Die polnische Küche

Wenn man ein Gericht als polnische Nationalspeise titulieren soll, dann ist das Bigos. Es handelt sich dabei um ein Eintopfgericht, dessen Rezept nicht in Stein gemeißelt ist und daher in den unterschiedlichsten Varianten zubereitet wird. Ein Beispiel darf jedoch hier beschrieben werden: Bigos besteht aus Sauerkraut, Weißkraut, in Stücke geschnittener fetthaltiger Wurst, Schweine- und/oder Rindfleisch und wird bei schwacher Hitze gegart. Verfeinert wird das Ganze mit Tomaten(mark), Zwiebel, Lorbeerblättern, Pfeffer und manchmal auch mit Pilzen, Paprikapulver und einer Haube Sahne veredelt, die sich hier Śmietana nennt. Wer nach Polen reist und Bigos nicht probiert hat, hat sich das selbst zuzuschreiben. Die Beliebtheit geht weit über die Landesgrenzen hinaus, Bigos ist auch in Litauen, Weißrussland und im Westen der Ukraine sehr begehrt.

Barszcz ist ein weiteBarszczres Nationalgericht, dass auf keiner Weihnachtstafel fehlt. Auch hier gibt es zahlreiche Abwandlungen, eine sei herausgegriffen: Im Kern eine Rote-Rüben-Suppe, ergänzend kommen fein geschnittenes Kraut, Paprikaschoten und Karotten hinzu, sowie Knoblauch und Zwiebel. Kleine Teigtaschen, Uszka genannt, werden häufig als Suppeneinlage genommen, die teils mit Fleisch, teils mit Pilzen oder einer Kombination gefüllt sind.

Pierogi nehmen quasi den dritten Platz ein: Hier geht es einmal mehr um Teigtaschen und es offenbart sich die häufige Notwendigkeit zur Improvisation; die Hauptbestandteile für dessen Füllungen könnten kaum unterschiedlicher sein; von gehackten Fleisch, über zerkleinerte Kartoffeln, Pilzen, Spinat und Kraut bis Käse ist so ziemlich vertreten. Kleingehackte, geröstete Zwiebel darauf und man hat ein kulinarisches Erlebnis. Diese Speise ist, oft unter einem anderen Namen, weit über die Landesgrenzen hinaus in wahrscheinlich zwei Dutzend Ländern äußerst beliebt.

Zu den populärsten Fischen zählen die Heringe und auch dafür gibt es viele Zubereitungsarten. Pilze und allerlei Beerenarten sind fester Bestandteil der polnischen Küche, ebenso wie viele deftige Wurstsorten und die allgegenwärtigen Kartoffel, Salzgurken und diverse Krautsorten.

Als Nachspeise bietet sich eine andere polnische Spezialität an, der Käsekuchen, für den es auch die unterschiedlichsten Rezepte gibt.

FOLLOW US