Die polnische Kunst

Kunst kann sich in den vielfältigsten Formen artikulieren. Es kann sich dabei um Musik handeln, um Theater, Literatur, Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Filme, aber auch Design.

Die allermeisten Talente einer bestimmten Kunstrichtung müssen trotz ihrer Begabung ihre Fähigkeiten noch ausbauen. Genau dafür gibt es in Warschau eine Akademie der Bildenden Künste. Eine solche Akademie steht Kunstbegabten aber auch in Katowice und Krakau zur Seite. In Warschau ist die Akademie in die diversen Fakultäten untergliedert, nämlich Malerei, Grafik, Medienkunst und Szenographie, Kunstwerkpflege und -restaurierung, sowie Skulptur, Industriedesign und InnenarchitektŁódźur, in Krakau in ähnlicher Weise, in Katowice jedoch auf Grafik, Malerei, Bildhauerei und Design reduziert. Keine Frage, dass diese Akademien immer wieder erfolgreiche Künstler hervorbringen. Wer seine berufliche Laufbahn in eine andere Richtung führen will, ist vielleicht bei der Staatlichen Hochschule für Theater, Film und Fernsehen in Łódź gut aufgehoben.

Das die genannten Institutionen Absolventen hervorbringen, die es in ihrer Kunstrichtung zu Erfolg und Ansehen bringen, ist unbestritten. Die Kunstszene in Polen ist heute lebendig wie wahrscheinlich nie zuvor, hat jedoch bereits in der Vergangenheit ihre Qualitäten bewiesen; Roman Polanski hat eben diese Filmhochschule besucht, mit seinen Filmen hat er Weltruhm erlangt. Für manche dieser Werke, wie auch für andere Filme, hat ein polnische Musiker und Komponist die Filmmusik geschrieben, dessen Name – Krzysztof Komeda – in Kennerkresien bestens bekannt ist.

Wie lebendig die Kunstszene in Polen ist, offenbart sich auch an den zahlreichen Musikfestivals, die von Theaterfestivals ergänzt werden. Freunde von Orgelmusik pilgern zum Oliva-Dom in Danzig, um den Aufführungen beizuwohnen, Die Musik von W. A. Mozart steht jedes Jahr beim Mozartfestival in Warschau im Mittelpunkt und ist eines der Highlights der Konzertsaison. Jazzmusik kommt natürlich auch nicht zu kurz, hier muss einfach der Name Michał Urbaniak fallen. Pop und Rock, Reggae und Metal sind aus der heutigen Kulturszene sowieso nicht mehr wegzudenken, oder?

FOLLOW US