Polnische Philosophen

Mit Gründung der ersten Universität in Polen im Jahre 1364, eben in Krakau, kann man praktisch auch die Entstehung der Philosophie in Polen annehmen. Einer der berühmtesten Vertreter der damaligen Zeit ist Nikolaus Kopernikus, was jedoch lediglich den lateinisierten Namen wiedergibt, sein richtiger Name lautet: Niklas Koppernigk, geb. 1473 in Toruń. Er war eigentlich Domherr im Fürstbistum Ermland in Preußen, beschäftigte sich aber auch mit Kartographie, Mathematik und vor allem Astronomie. In seinem Werken beschreibt er, dass sich die Erde um die eigene Achse dreht und relativ genau, wie die Erde und die anderen Planeten eine Bahn um die Sonne ziehen. Für die damalige Zeit eine erstaunliche Erkenntnis, der damals allerdings eher der Status einer Theorie zukam und seine Beobachtungen wurden als Spinnerei abgetan. Es bedurfte eine ganze Menge weiterer Beobachtungen und Erkenntnisse, die andere Entdecker teils viel später lieferten, aber Galileo Galilei konnte bereits 1610 die Theorien des Kopernikus als zutreffend unter Beweis stellen.

Tadeusz Marian Kotarbiński, geb. 1886, ist ein weiterer Philosoph, der Beachtliches leistete. Nach seinem Studienabschluss lehrte er als Dozent an der Universität Warschau klassische Philosophie, wurde Ordentlicher Professor der Geisteswissenschaftlichen Fakultät. Er brachte es zum Rektor der Universität Łódź und später zum Präsidenten der polnischen Akademie der Wissenschaften.

FFlorian Znanieckilorian Znaniecki wurde 1882 geboren und studierte in Warschau, in Genf und an der Sorbonne in Paris und promovierte in Krakau. Es war nicht nur Philosoph, sondern auch Soziologe und war Präsident der American Sociological Association.

Leszek Kołakowski gehört zu den Philosophen der jüngeren Zeit, wurde er doch 1927 geboren. Er wird als bekanntester der polnischen Philosophen des 20. Jh. angesehen. Kołakowski studierte an der Universität Łódź und promovierte 1953 und lehrt an der Universität Warschau und erhielt den Titel Professor für Philosophiegeschichte. Nachdem seine Ansichten teils konträr zur staatlichen verordneten Denkweise verliefen, erhielt er in Polen Lehrverbot und ging folgerichtig ins Ausland. Er hielt Vorlesungen an den Universitäten von Montreal, Barkeley, an einem College in Oxford, wie auch an den Universitäten von Yale und Chicago.

FOLLOW US